Über mich

Aufgewachsen und gross geworden bin ich mit vielen verschiedenen Hunderassen - Vierbeiner begleiten mich bis heute.

Im Jahre 1998 entschied ich mich für einen der kleinsten Hunde - einen Chihuahua. So zog am 1. Februar Fuego Chihuahua de Elena bei mir ein. Viele Jahre war er treu an meiner Seite bis er im November 2010 mit dreizehneinhalb Jahren verstarb.

klick
Martina und ihre Jungs, Dezember 2012

Die Leidenschaft für Windhunde hat mich schon früh gepackt - als junges Mädchen war ich schon von diesen wunderschönen und eleganten Hunden fasziniert. Die Whippets gefielen mir aber damals schon am besten.

Doch erst im Jahre 2007 konnte ich mir meinen Traum und Herzenswunsch erfüllen. Dann war es endlich soweit, und am 17. November holte ich den Whippetrüden Druantia`s Evan a faithful friend im Alter von 11 Wochen bei seiner Züchterin ab.

Es dauerte nicht lange, und ich war von den kleinen, kompakten Kraftpaketen begeistert. Sie haben zwei Seelen in einer Brust. Einerseits sind sie ruhig, abgeklärt und gelassen - andererseits explosiv, hartnäckig und aufgedreht.

Schon nach kurzer Zeit wuchs mein Wunsch nach einem zweiten Whippet. Als dann am 12. Dezember 2008 der Druantia`s G-Wurf zur Welt kam, entschied ich mich aus diesem Wurf für den Rüden Druantia`s Glen Boy. Am 22. Februar 2009 holte ich ihn im Alter von 10 Wochen bei seiner/meiner Züchterin Daniela Zingg-Bucher (www.druantia.ch) ab.

Im Juli 2012 deckte Glen Boy die Hündin "Druantia`s Eilinora bright star" in der Zuchtstätte Druantia`s. Das Resultat dieses Deckaktes zeigte sich am 22.09.2012; sieben Welpen erblickten gesund und munter das Licht der Welt - ein Rüde und sechs Hündinnen. Der einzige Rüde, Druantia`s Jay Jay verstärkt nun seit dem 2. Dezember 2012 mein Rudel.

Ich bin Mitglied im Whippet und Windspiel Club der Schweiz (WWCS). Dieser ist der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft (SKG) angeschlossen und der allein zuständige Verein für die Betreuung und Vertretung der Rassen Whippet und Italienisches Windspiel.

Mit meinen Windhunden nehme ich an verschiedenen Veranstaltungen (Ausstellungen, Coursings, Rennen) teil und konnte schon einige schöne Erfolge feiern. Aber am allerschönsten ist es, die Hunde in freier Natur zu erleben; sie sind in jeder Hinsicht eine Bereicherung.

Whippets sind wie Erdnüsse, man kann nie genug davon bekommen. Das ist bis heute so!

An dieser Stelle möchte ich mich von Herzen bedanken bei meiner Familie und meinen Freunden, insbesondere bei Daniela Zingg-Bucher und Peter Guth.

Einen ganz besonderen Dank gilt meinem Mann Walti für seine unendliche Unterstützung!!!

SOULS ON PAWS - MEINE SEELEN AUF PFOTEN.

Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz.

Martina Bärtsch
Chur, Januar 2017


zurück zur Startseite

Martina Bärtsch / Rheinstrasse 86 / CH - 7000 Chur